Jimmie Johnson führt das Chase-Feld an

Jimmie Johnson. ©NASCAR

Der fünffache NASCAR-Champion Jimmie Johnson sicherte sich am Samstag die Pole Position für das erste Chase-Rennen in Chicagoland. Teamkollege Dale Earnhardt jr. mit Motorwechsel.

Jimmie Johnson. ©NASCARJimmie Johnson. ©NASCAR

Der fünffache NASCAR-Champion Jimmie Johnson sicherte sich am Samstag die Pole Position für das erste Chase-Rennen in Chicagoland. Teamkollege Dale Earnhardt jr. mit Motorwechsel.

Die Titeljagd kann beginnen. Das Erste von 10 Rennen um die NASCAR-Meisterschaft steht an diesem Sonntag auf dem Chicagoland Speedway auf dem Programm. Jimmie Johnson sicherte sich am Samstag die Pole Position. Obwohl sich Johnson in den Trainingssitzungen noch zurückhielt, konnte er im Qualifying auftrumpfen. Seine zur Halbzeit gesetzte Zeit konnte keiner der noch folgenden Fahrer unterbieten. Am Nächsten kam dem fünffachen Meister Aric Almirola. Der Petty-Fahrer startet neben Johnson aus der ersten Startreihe.

In Reihe 2 sollten ursprünglich 2 weitere Titelanwärter stehen. Matt Kenseth qualifizierte sich als Dritter, Dale Earnhardt jr. als Vierter. Doch Earnhardt wird das Rennen morgen von ganz hinten aufnehmen müssen. Sein Team wechselte nach dem Qualifying den Motor. Crew Chief Steve Letarte gab sich dennoch optimistisch und hofft, seinen Fahrer durch einige Strategieentscheidungen wieder nach vorne zu bringen.

Die weiteren Chase-Piloten sind quer durch das Feld verteilt. Kasey Kahne qualifizierte sich auf Platz 6. Denny Hamlin, der die Meisterschaft durch seine 4 Siege anführt, belegte Rang 8. Nur einen Platz dahinter folgte der Rennsieger aus Richmond, Clint Bowyer. Brad Keselowski wurde 13., Martin Truex jr. 18 und Jeff Gordon 19. Außerhalb der Top 20 landeten Greg Biffle (22.), Tony Stewart (29.) und Kevin Harvick (35.).

Carl Edwards, der in diesem Jahr bei der Titelvergabe nur zusehen kann, startet von Platz 5. Kyle Busch, der seinen Platz im «Chase For The Championship» an Jeff Gordon verlor und im Abschlusstraining auf Platz 1 fuhr, belegte nur Startplatz 21.

Scott Riggs, Reed Sorenson, J.J. Yeley und Jason Leffler verpassten die Qualifikation. Danica Patrick wurde 41.

Dennis

Autor: Dennis

Diesen Beitrag Teilen

Kommentieren via...

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...