Harvick und Busch gewinnen Qualifikationsrennen

Kevin Harvick gewann nach dem Sprint Unlimited auch ein Qualifikationsrennen. ©NASCAR

Kevin Harvick mausert sich mit seinem zweiten Sieg bei den Daytona Speedweeks zum Favoriten auf das ganz große Rennen. Kyle Busch erfolgreich im zweiten Rennen.

Kevin Harvick gewann nach dem Sprint Unlimited auch ein Qualifikationsrennen. ©NASCARKevin Harvick gewann nach dem Sprint Unlimited auch ein Qualifikationsrennen. ©NASCAR

Kevin Harvick mausert sich mit seinem zweiten Sieg bei den Daytona Speedweeks zum Favoriten auf das ganz große Rennen. Kyle Busch erfolgreich im zweiten Rennen.

Kevin Harvick und Kyle Busch heißen die Sieger der beiden Qualifikationsrennen der NASCAR Sprint Cup Series für das Daytona 500.

Rennen 1

Das erste Qualifikationsrennens sah lange Zeit nur einen Führenden – Trevor Bayne. Der Ford-Fahrer übernahm direkt nach dem Start die Führung von Danica Patrick, die ihrerseits zwischenzeitlich bis ans Ende des Feldes durchgereicht wurde und am Ende nur auf Rang 17 landete. Bayne ablösen konnte kurz vor den Boxenstopps Kevin Harvick. Zuvor gelang es keinem Fahrer, an Bayne vorbeizukommen. Bayne verlor durch einen 4-Reifen-Stopp unter Grün etwas mehr Zeit und musste das Spitzenquartett ziehen lassen.

Doch das Feld wurde durch eine Gelbphase nochmals zusammengebracht. Auslöser dafür war Denny Hamlin, am Ausgang der zweiten Kurve übersteuerte und Carl Edwards umdrehte. Trevor Bayne konnte davon allerdings nicht profitieren und hatte wie Regan Smith keine Chance mehr auszuweichen. Für Edwards und Bayne war das Rennen vorzeitig beendet. Sie sind allerdings über ihre Zeit für das Daytona 500 qualifiziert.

In den Unfall verwickelt war auch Juan Pablo Montoya. Nach kleineren Reparaturarbeiten drehte der Kolumbianer in den letzten Runden aber noch einmal mächtig auf. Er fuhr von Platz 14 auf 3 und sicherte sich damit einen guten Startplatz für das Rennen am Sonntag. An der Spitze konnte Kevin Harvick erneut niemand gefährden. Er gewann, wie schon am Samstag im Sprint Unlimited, vor Greg Biffle im Roush-Ford.

Rennen 2

Die erste Rennhälfte des zweiten Qualifikationsrennens ähnelte dem Vorherigen. Diesmal war es Jeff Gordon, der lange Zeit führte. Doch Gordon handelte sich beim Boxenstopp unter Grün kurz nach Rennhalbzeit eine Durchfahrtsstrafe ein, da er zu schnell war.

Die Spitzenposition übernahm dadurch Kyle Busch. Er führte eine Gruppe von 6 Fahrern an. Teamkollege Matt Kenseth lag auf Platz 2. Doch dieser wartete mit seinem Angriff zu lang. Kurz nach Beginn der letzten Runde zog Kasey Kahne auf Platz 3 liegend nach innen und eröffnete damit die zweite Linie. Kenseth wurde bis auf Platz 5 durchgereicht. Kasey Kahne schaffte es allerdings selbst mit Hilfe von Austin Dillon nicht an Busch vorbei. Der Toyota-Pilot gewann das zweite Budweiser Duel, das übrigens das zweitschnellste jemals gefahrene Qualifikationsrennen war.

Beinahe eine Gelbphase löste zwischenzeitlich Ryan Newman aus. Beim Versuch in die Boxengasse zu kommen blockierten seine Reifen offenbar so stark, dass er sich drehte und leicht die Mauer touchierte. Er konnte aber weiterfahren und das Rennen blieb unter Rennbedingungen.

Den letzten Platz für das Daytona 500 sicherte sich Josh Wise auf Rang 16. Dave Blaney gelang ebenfalls der Einzug über das Rennen.

Von den insgesamt 45 angetretenen Fahrern schafften nur Mike Bliss und Brian Keselowski den Sprung ins Feld nicht. Keselowski war im ersten Rennen hoffnungslos unterlegen, Mike Bliss musste im zweiten Rennen früh in die Box, da sich sein Sicherheitsnetz löste.

Dennis

Autor: Dennis

Diesen Beitrag Teilen

Kommentieren via...

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...