Brad Keselowski holt den NASCAR-Titel

Brad Keselowski. Foto: ©Chrysler

Jeff Gordon heißt der Sieger des letzten Saisonrennens. Brad Keselowski sichert sich und Penske Racing die erste NASCAR Sprint Cup Meisterschaft. Jimmie Johnson fällt aus.

Brad Keselowski. Foto: ©ChryslerBrad Keselowski. Foto: ©Chrysler

Jeff Gordon heißt der Sieger des letzten Saisonrennens. Brad Keselowski sichert sich und Penske Racing die erste NASCAR Sprint Cup Meisterschaft. Jimmie Johnson fällt aus.

Penske Racing hat nach all den Erfolgen in anderen Motorsportserien nun endlich den lang ersehnten Titel in der Top-Klasse der NASCAR. Brad Keselowski wurde auf dem Homestead-Miami Speedway 15. und gewann nach dem Nationwide-Titel 2010 nun auch den Sprint-Cup-Titel für das Team. Keselowski legte in der Schlussphase noch einen Sicherheitsstopp ein, nachdem Jimmie Johnson mit technischen Problemen das Rennen vorzeitig beenden musste.

Dessen Teamkollege Jeff Gordon sorgte im Hause Hendrick Motorsports für Schadensbegrenzung. Gordon gewann das Rennen ausgerechnet vor Clint Bowyer, den er in der letzten Woche unsanft aus dem Rennen warf. Es war der erste Sieg für Hendrick Motorsports in Homestead. Wieder einmal Pech hatte Kyle Busch. Er führte 191 der 267 Runden und verlor am Ende nur, weil er nicht genügend Sprit an Bord hatte und noch einmal in die Box kam. Gleiches galt für Martin Truex jr.

Brad Keselowski hätte vermutlich ebenfalls gepokert, wenn Johnson nicht vorher schon ausgefallen wäre. Lange Zeit sah es danach aus, als hätte Keselowski alles im Griff. Doch eine unterschiedliche Strategie gegen Rennmitte brachte noch einmal Spannung ins Rennen. Während Brad Keselowski 61 Runden vor Schluss mit dem letzten Tropfen Benzin im Tank in die Box kam, kam Johnson erst wenige Runden später hinein und hatte dadurch für die Schlussphase einen Trumpf gegenüber Keselowski in der Hand.

Doch das Team Johnsons machte einen Fehler. Beim Boxenstopp wurde eine Mutter nicht festgezogen. Die 48 musste noch einmal in die Box und verlor eine Runde. Nur wenige Umläufe später war es endgültig vorbei. Johnson rollte auf der Strecke mit einem Antriebsproblem aus und musste in die Garage geschoben werden. Die Entscheidung um den Titel war gefallen. Platz 2 in der Gesamtwertung geht durch den Ausfall Johnsons an Clint Bowyer.

«Ich bin nicht groß, ich bin nicht stark», sagte Brad Keselowski in Anlehnung an eine Rede des NFL-Spielers Ray Lewis. «Aber dieses Team sorgt dafür, dass ich es werde. Ich wäre nicht hier ohne diese Truppe. Mir gehört der ganze Ruhm, aber es ist eine Teamleistung. Ohne sie wäre ich nichts.»

Für Dodge ist es der erste Titel in der höchsten NASCAR-Klasse seit 1975. Im nächsten Jahr wird der Hersteller durch den Wechsel Penskes zu Ford nicht mehr vertreten sein – Rückkehr 2014 nicht ausgeschlossen.

Dennis

Autor: Dennis

Diesen Beitrag Teilen

Kommentieren via...

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...