Zweiter Sieg in Serie für Logano

Elliott Sadler wird Opfer des Gibbs-Duos. ©NASCAR

Joey Logano feierte in Darlington seinen zweiten Nationwide-Sieg in Folge. Dabei drehte er allerdings kurz vor Rennende einen Meisterschaftskandidaten um.

Elliott Sadler wird Opfer des Gibbs-Duos. ©NASCARElliott Sadler wird Opfer des Gibbs-Duos. ©NASCAR

Joey Logano feierte in Darlington seinen zweiten Nationwide-Sieg in Folge. Dabei drehte er allerdings kurz vor Rennende einen Meisterschaftskandidaten um.

Die entscheidenden Szenen im Rennen auf dem Darlington Raceway ereigneten sich kurz vor Schluss. Beim Neustart 5 Runden vor Schluss lagen Denny Hamlin und Elliott Sadler an der Spitze. Sadler war auf der Innenseite und hatte Joey Logano im Nacken. Der Gibbs-Pilot, der bereits vergangene Woche in Talladega gewann, schob Sadler beim Neustart an. Doch das war offenbar zu viel des Guten. Sadler driftete leicht nach oben, wo er von Hamlin erwischt und in die Mauer gedreht wurde. Ausgerechnet Sadler, für den es um wichtige Punkte ging, musste ein aussichtsreiches Rennen kurz vor Schluss beenden.

Joey Logano entschuldigte sich unmittelbar nach dem Unfall über Funk und tat dies auch, als er später in der Victory Lane stand. «Dieser Sieg war ein wenig bittersüß», so Logano. «Du willst nicht auf diese Weise gewinnen. Dein Herz bleibt stehen, denn du weißt er fährt hier um Punkte.»

Der Ausfall wirft Sadler in der Meisterschaft deutlich zurück. Er liegt zwar immernoch auf Position 2, aber hat nun 23 Punkte Rückstand auf Ricky Stenhouse jr., der Sechster wurde. Nur 12 Punkte hinter Sadler lauert bereits Austin Dillon, der in Darlington Platz 5 belegte.

Danica Patrick kam bei ihrem Darlington-Debüt auf Platz 12 ins Ziel. Zufrieden war auch Travis Pastrana, der sein zweites Nationwide-Rennen auf Platz 17 beendete.

Dennis

Autor: Dennis

Diesen Beitrag Teilen