Tony Stewart besiegt Juan Pablo Montoya

Foto: (c) NASCAR

Juan Pablo Montoya war 3 Runden von seinem ersten Ovalsieg in der NASCAR entfernt. Dann kam Tony Stewart und sicherte sich seinen ersten Saisonsieg.

Foto: (c) NASCARFoto: (c) NASCAR

Juan Pablo Montoya war 3 Runden von seinem ersten Ovalsieg in der NASCAR entfernt. Dann kam Tony Stewart und sicherte sich seinen ersten Saisonsieg.

Zum vierten Mal muss sich Juan Pablo Montoya auf einem Oval mit dem zweiten Platz zufriedengeben. Waren es in Richmond vor mehreren Wochen noch 6 Runden die ihm von Sieg trennten, so waren es heute auf dem Dover International Speedway nur deren 3. Montoya ging dank eines schnelleren letzten Boxenstopps in Führung liegend auf die letzten 19 Runden unter Grün. Sein Gegner beim Neustart war da noch Jimmie Johnson. Der Hendrick-Pilot dominierte die zweite Rennhälfte, wurde von der NASCAR aber bestraft. Ein Frühstart kostete ihm den Sieg.

Die Entscheidung war zumindest diskutabel, da Montoya in der Neustart-Zone nicht vom Fleck kam. Montoya übernahm nach der Durchfahrtsstrafe Johnsons folgerichtig erneut die Führung. Doch in seinem Rückspiegel wurde der Chevrolet Tony Stewarts immer größer. Bis 3 Runden vor Schluss konnte Montoya den dreifachen NASCAR-Champion hinter sich halten. Doch dann setzte dieser sich auf die Außenseite und zog vorbei am Kolumbianer. Montoya musste sich in den letzten beiden Umläufen gar noch gegen den heranstürmenden Jeff Gordon verteidigen, was ihm erfolgreich gelang.

Auf Platz 4 kam Kyle Busch ins Ziel. Der Gibbs-Pilot führte zu Beginn insgesamt 150 Runden. In der zweiten Rennhälfte war er aber nicht mehr ganz vorne zu finden. Für die Toyota-Fahrer war es ohnehin ein schwarzer Tag. Matt Kenseth und Martin Truex jr. fielen in den Top 3 liegend mit Motorschäden aus. Denny Hamlin war der Auslöser der letzten Gelbphase. Ein Reifenschaden schickte ihn in die Mauer.

Diskussionsbedarf gab es zwischen David Gilliland und Ryan Newman. Newman klopfte mehrfach am Heck des Ford-Piloten, bis er ihn schließlich Ausgangs Kurve 2 so stark berührte, dass dieser die Mauer touchierte, quer nach unten über die Strecke rutschte und beide Fahrzeuge aus dem Rennen riss. Aus seinem Auto ausgestiegen ging Gilliland umgehend zu Newman und äußerte seine Frustration über die Aktion.

Tony Stewart macht durch den Sieg in der Meisterschaft einen kleinen Sprung auf Platz 16. Im Kampf um die Chase-Plätze also wichtiges Ergebnis für das Team. In Führung liegt weiterhin Jimmie Johnson mit 30 Punkten vor Carl Edwards.

Dennis

Autor: Dennis

Diesen Beitrag Teilen