Sadler gelingt die Revanche für Indy

Elliott Sadler. ©NASCAR

Elliott Sadler gewann das U.S. Cellular 250 auf dem Iowa Speedway und nahm Revanche für die umstrittene schwarze Flagge beim Indy 250 letzte Woche.

Elliott Sadler. ©NASCARElliott Sadler. ©NASCAR

Elliott Sadler gewann das U.S. Cellular 250 auf dem Iowa Speedway und nahm Revanche für die umstrittene schwarze Flagge beim Indy 250 letzte Woche.

Elliott Sadler startete zwar von der Pole, wurde aber das gesamte Rennen ständig nach hinten durchgereicht und musste sich immer wieder nach vorne kämpfen. Doch 58 Runden vor Schluss überholte er beim letzten Restart den davor überlegenen Justin Allgaier und gab die Führung nicht mehr aus der Hand.

Sadler bekam von seinem Vater, der sich einer Knieoperation unterzogen hatte und deswegen nicht in Iowa dabei sein konnte, wichtige Ratschläge. «Mein Vater sagte: Lass dir von denen nicht den Titel nehmen. Geh nach Iowa und trete ihnen in den Hintern», so Sadler im Siegerinterview. «Die Woche war hart. Wir hätten in Indy gewinnen sollen. Aber ich möchte nicht in der Vergangenheit leben und mich einfach heute über diesen Sieg freuen.» Für Sadler war es der neunte Sieg bei 184 Starts in seiner Karriere.

Zweiter wurde der Dominator des Abends, Justin Allgaier. Dritter wurde Sam Hornish jr., der die 100.000 $ Bonus des «DASH4CASH» gewann.  Michael Annett wurde Vierter. Ricky Stenhouse jr., der die letzten drei Rennen im «Corn State» gewann, war am gesamten Wochenende mit seinem Auto nicht zufrieden und wurde Fünfter.

Aber nicht nur Sadler sorgte bei diesem Rennen für Aufsehen. Die Youngster Darrell Wallace jr. (Gibbs-Toyota), Brett Moffitt (RAB-Toyota) und Ryan Blaney (Penske-Dodge), Sohn von Dave Blaney, fuhren alle in die Top 10.

Diese verpasste Danica Patrick knapp und wurde Elfte. Die zweite Frau an diesem Abend, Johanna Long, wurde 13. Kurt Busch wurde wegen eines Reifenschadens im Rennen als 17. gewertet.

In der Meisterschaft führt Elliott Sadler mit 18 Punkten Vorsprung vor Austin Dillon, der im Rennen den 15. Platz belegte. Auf Platz drei liegt mit 21 Punkten Rückstand der amtierende Champion Ricky Stenhouse jr. Nächste Station der Nationwide Series ist Watkins Glen. Das Zippo 200 wird nächsten Samstag um 20.15 Uhr MESZ gestartet.

Dennis

Autor: Dennis

Diesen Beitrag Teilen

Kommentieren via...

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...