Dale Earnhardt jr. muss pausieren

Dale Earnhardt jr. Foto: ©NASCAR

Nach dem Massencrash von Talladega muss Dale Earnhardt jr. in Charlotte und Kansas wegen einer Gehirnerschütterung pausieren. Regan Smith ersetzt ihn, Allmendinger angeblich auch wieder dabei.

Dale Earnhardt jr. Foto: ©NASCARDale Earnhardt jr. Foto: ©NASCAR

Nach dem Massencrash von Talladega muss Dale Earnhardt jr. in Charlotte und Kansas wegen einer Gehirnerschütterung pausieren. Regan Smith ersetzt ihn, Allmendinger angeblich auch wieder dabei.

Der Unfall in der letzten Runde des Talladega-Rennens am vergangenen Sonntag kostete Dale Earnhardt jr. nicht nur wichtige Punkte, sondern nun auch endgültig den Traum von der ersten Meisterschaft. Am Donnerstag gab Hendrick Motorsports in einer kurzen Pressemitteilung bekannt, dass Earnhardt das Rennen am Samstag in Charlotte und nächste Woche in Kansas verpassen wird.

Am Mittwoch hatte sich herausgestellt, dass er eine Gehirnerschütterung hat. Als Ersatz habe man nun Regan Smith verpflichtet. Smith musste sein Cockpit bei Furniture Row Racing bekanntlich für Kurt Busch freimachen. An diesem Wochenende sollte Smith daher zunächst im Chevrolet von James Finch mit der Nummer 51 sitzen. Dazu kommt es nun allerdings nicht.

Angeblich soll A.J. Allmendinger zu seinem NASCAR Comeback kommen. Der im Juli von der NASCAR suspendierte und vor wenigen Wochen wieder für startklar erklärte Kalifornier soll angeblich den 51er Chevy fahren. Eine offizielle Bestätigung dazu fehlt allerdings noch.

Sowohl von Earnhardt als auch von allen anderen Beteiligten gibt es bisher keine Statements. Am Mittag wird er sich gemeinsam mit Steve Letarte und Rick Hendrick in Charlotte der Presse stellen. Dort findet heute bereits das Qualifying für das Rennen am Samstagabend statt.

Dennis

Autor: Dennis

Diesen Beitrag Teilen

Kommentieren via...

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...