ANZEIGE: 266 km/h – Der neue Ford Focus RS 2016

Seit Gründung von Ford gilt der neue Ford Focus RS 2016 als das erst 30. Modell mit dem legendären RS Logo. Der nächste Ford mit dem RS Logo wird der Ford GT 2016 sein, der weit mehr als 500.000 Euro kostet. Man kann schon alleine an diesen Zahlen erkennen, welche Bedeutung Ford dem Ford RS 2016 einräumt. Der ultrasportliche Ford Focus RS 2016 kann ab sofort bestellt werden und wird im Frühjahr 2016 ausgeliefert. Die Preisliste startet bei 39.000 Euro und man erhält dafür einen Sportwagen mit Allrad Antrieb, einer Höchstgeschwindigkeit von 266 km/h und einem 257KW/350PS starken 2,3 Liter EcoBoost Turbomotor. Dieser vielfach prämierte Motor ist bereits aus dem Ford Mustang 2015 bekannt und wurde nochmals getunt.

Motor des Ford Focus RS 2016

Der neue Focus RS wird nur mit dem 350 PS Motor ausgeliefert, der diese Leistung bei 6.000/min mobilisiert und bereits ab 2.000 und 4.500 Umdrehungen pro Minute mit 440 Nm Drehmoment den Wagen nach vorne schiebt. Wer noch schneller beschleunigen möchte, drückt den Overboost Knopf, der dann bis zu 15 Sekunden lang 470 Nm auf die Kurbelwelle leitet. Aufgrund des geringen Gewichts spurtet der Focus RS 2016 in 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Der VW Golf R, als ebenbürtiger Partner, benötigt 5,1 Sekunden und bietet um eine über 10 % schlechtere Leistung an. Möglich ist dies durch die neu eingesetzte RS Launch Control Funktion. Bei diesem neuen Launch Control System legt der Fahrer den ersten Gang ein, drückt den Knopf und lässt die Kupplung kommen. Alles weitere übernimmt die Elektronik, bis hin zur Regelung der Dämpferraten. Der eingebaute Motor stammt übrigens in der Grundstruktur vom Ford Mustang. Es wurde nur nochmals verfeinert, besitzt einen zweifachen Turbolader mit verringerter Massenträgheit und einen Performance Sportauspuff.

Sicherheit im Ford Focus RS 2016

Der Ford Focus RS 2016 verfügt über alle bei Ford bekannten Sicherheits Features. Zusätzlich ist im Ford SYNC 2 eine Sicherheitsfunktion installiert, die bei auslösen des Airbags oder Abschaltung der Kraftstoffpumpe einen Notruf absetzt. Hier wird auch der Standort mit durchgegeben. Eingebaut sind zudem zahlreiche aktive und passive Sicherheitssysteme und zusätzliche Airbags im Kopfbereich und Schulterbereich. Damit der Fahrer im Einsatz des Gefechts den Motor nicht zerstört, sind Anzeigen für Ladedruck, Öldruck und Öltemperatur in der Mittelkonsole angebracht. Ferner verfügt der Focus RS über vier Türen, was im Fall eines Unfalls das Aussteigen deutlich erleichtert.

Straßenlage des Ford Focus RS 2016

Erstmals wird auch das neue Dynamic Torque Vectoring im Focus RS eingebaut. Zusammen mit dem Ford Performance Allrad Antrieb garantiert es eine herausragende Traktion und massiv mehr Grip auf der Straße. In ersten Tests konnten atemberaubende Kurvengeschwindigkeiten erreicht werden, die auf normalen Straßen gar nicht mehr ausgefahren werden können. Im Armaturenbrett integriert ist eine Performance-Schaltanzeige, die ab 5.900/min blinkt. Das derzeitige Drehzahllimit liegt bei 6.800/min. Im Allrad Antrieb des Focus RS 2016 wurden doppelte, elektronisch geregelte Kupplungseinheiten eingebaut, um die Kraftverteilung zu regeln. Zudem werden die Hinterräder des Focus RS 2016 einzeln geregelt, mit dem Torque Vectoring, für ein massiv verbessertes Handling. Das Allradsystem wertet 100 Mal pro Sekunde die erhaltenen Daten der Sensoren, für eine optimale Fahrdynamik aus. Abgestimmt mit der elektronischen Stabilitätskontrolle kann der Focus RS 2016 somit immer genau am Limit bewegt werden.

Fazit Ford Focus RS 2016

Der Ford Focus RS 2016 kann seit Oktober 2015 beim Ford Händler bestellt werden. Er ist damit nach 2002 und 2009 die dritte Generation des Focus RS. Der Verkaufspreis beträgt bei 39.000 Euro inkl. 19 % MwSt. und mit einigen Sonderausstattungen steigt der Preis auf ca. 44.000 Euro an. Für einen Sportwagen von dieser Güte, dem günstigen Preis und Allrad Antrieb eine gute Alternative.

Fotos: © Ford

Dennis

Autor: Dennis

Diesen Beitrag Teilen

Kommentieren via...

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...