Weltgrößter HDTV-Screen in Charlotte eingeweiht

CMS Dale Earnhardt jr. ©NASCARDale Earnhardt jr. hat eine Woche vor dem All-Star-Rennen in Charlotte die weltgrößte HDTV-Leinwand eingeweiht. Fans an der Strecke haben gute Aussichten.

In seinem virtuellen Chevrolet Impala SS hat Dale Earnhardt jr. am Dienstag den weltgrößten HDTV-Bildschirm gebührend eingeweiht. Der 18-fache Sprint-Cup-Rennsieger und passionierte Sim-Racer drehte gemeinsam mit Marcus Smith, Präsident und General Manager des Charlotte Motor Speedway, einige Runden auf der 61 x 24 Meter großen Leinwand. Damit übertrifft die Video Wall von Panasonic sämtliche bisher da gewesenen Leinwände. Zuschauer zwischen Kurve 4 und Kurve 1, also vor allem jene auf der Start-/Zielgeraden, haben eine klare Sicht auf die neue Attraktion.

«Charlotte setzt die Standards für alle restlichen Strecken,» sagte Earnhardt. «Sie sind immer die Ersten, die so etwas Großes umsetzen. Charlotte hat ohnehin schon einen festen Platz in den Herzen vieler Fahrer, auch in meinem. Dieser riesige TV-Bildschirm macht es noch besonderer.»

Zeitweise arbeiteten bis zu 57 Arbeiter vier Monate lang an der termingerechten Fertigstellung. Die Leinwand misst ein Gewicht von 332,5 Tonnen. Deutlich tiefer in die Tasche greifen müssen die Fans für die Neuerung nicht. Tickets auf der Start-/Zielgeraden beginnen für das All-Star-Rennen bei 49 US-Dollar.

Dennis

Autor: Dennis

Diesen Beitrag Teilen

Kommentieren via...

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...