Kyle Busch gewinnt beim Gibbs-Dreifachtriumph

Kyle Busch dominierte in Darlington. Foto: ©NASCAR

Kyle Busch gewann vor seinen Teamkollegen Elliott Sadler und Brian Vickers. Regan Smith baut seinen Vorsprung in der Tabelle aus.

Kyle Busch dominierte in Darlington. Foto: ©NASCARKyle Busch dominierte in Darlington. Foto: ©NASCAR

Kyle Busch gewann vor seinen Teamkollegen Elliott Sadler und Brian Vickers. Regan Smith baut seinen Vorsprung in der Tabelle aus.

Zum fünften Mal in dieser Saison konnte Kyle Busch sich den Sieg sichern. Er führte die ersten 50 Runden, gab die Führung dann ab, um sie sich in der 80. Runde wieder zu erobern und sie nicht mehr zum Ende hin abzugeben.

«Das Rennen hat einfach Spaß gemacht», sagte Busch in der Victory Lane. Auch Joe «Coach» Gibbs hat das Rennen wohl Spaß gemacht. Mit Busch, Sadler, Vickers und Kenseth fuhren vier Gibbs-Piloten unter den Top 5. Nur Joey Logano, ein Ex-Gibbs-Pilot, konnte die Party des inoffiziellen Toyota-Werksteam vermiesen.

Kyle Larson wurde 6., Regan Smith konnte mit seinem 7. Platz vor Sam Hornish jr., der den 8. Platz belegte, die Tabellenführung verteidigen und ausbauen. Kasey Kahne und Justin Allgaier komplettierten die Top 10.

Das Rennen war durch die wenigen Gelbphasen geprägt. Die meisten Stopps wurden unter grüner Flagge getätigt. Nur bei der letzten Gelbphase 30 Runden vor Schluss entschieden sich Joey Logano und Austin Dillon nicht an die Box zu kommen und etwas Spannung ins Rennen zu bringen. Jedoch hatten die beiden keine große Chance gegen die frischbereifte Konkurrenz. Für Logano reichte es immerhin zu Platz 4, Austin Dillon wurde auf Platz 11 am Ende des Rennens gewertet.

Nelson Piquet jr. fuhr ein solides Rennen und konnte sich am Ende über Platz 16 freuen. Freestylesportler Travis Pastrana wurde 28.

Trevor Bayne hatte am Anfang ein gutes Auto, kam aber nach einer Kollision mit dem überrundeten Bryan Silans und einem Mauerkontakt 15 Runden vor Schluss nicht über einen 32. Platz hinaus.

In der Meisterschaft führt Regan Smith (342 Punkte) jetzt mit 28 Punkten Vorsprung vor Sam Hornish jr. Dritter ist Elliott Sadler mit 42 Punkten Rückstand auf Smith.

Das nächste Rennen der NASCAR Nationwide Series ist in 2 Wochen in Charlotte.

Dennis

Autor: Dennis

Diesen Beitrag Teilen