Kurt Busch geht zu Furniture Row Racing

Kurt Busch. Foto: ©NASCAR

Regan Smith muss seinen Platz bei Furniture Row Racing räumen. Im kommenden Jahr fährt Ex-Champion Kurt Busch für das Team aus Colorado.

Kurt Busch. Foto: ©NASCARKurt Busch. Foto: ©NASCAR

Regan Smith muss seinen Platz bei Furniture Row Racing räumen. Im kommenden Jahr fährt Ex-Champion Kurt Busch für das Team aus Colorado.

Bereits am Montagabend gab Furniture Row Racing bekannt, dass Kurt Busch im kommenden Jahr für das Team fahren wird. Der Sprint Cup Champion von 2004 ist in diesem Jahr nach seinem Rauswurf bei Penske Racing für das Team von James Finch unterwegs und wird im kommenden Jahr erneut Fahrer eines Ein-Wagen-Teams sein. Im Gegensatz zu Finchs Team Phoenix Racing hat man bei Furniture Row höhere Ansprüche.

«Wir haben Fortschritte gemacht als Ein-Wagen-Team im Sprint Cup», sagte General Manager Joe Garone. «Aber wir sind nicht da, wo wir hinwollten. Das hat zu der schwierigen Entscheidung geführt, einen Fahrerwechsel durchzuführen.» Regan Smith ist seit 2009 bei dem Team gewesen und sorgte im vergangenen Jahr auf dem Darlington Raceway überraschend für den ersten Sieg. Wohin sein Weg führt, ist unklar. James Finch hatte zuletzt immer öfter davon gesprochen, sein Team aus dem Sprint Cup zurückzuziehen, wenn sich die wirtschaftliche Situation nicht verbessert. Auch deshalb hat sich Kurt Busch immer nach anderen Cockpits umgesehen.

Diese Sponsorensorgen hat man bei Furniture Row Racing nicht. Furniture Row ist eine Einrichtungskette mit Filialen in 31 US-Staaten. Der Firmensitz ist genauso wie der Sitz des Teams in Denver, Colorado. Die Autos kommen von Richard Childress Racing, werden aber im Team Shop in Colorado vorbereitet. Es ist das einzige Team aus dem Westen der USA.

Kurt Buschs Vertrag gilt zunächst für ein Jahr.

Dennis

Autor: Dennis

Diesen Beitrag Teilen