Kurt Busch für Pocono gesperrt

Kurt Busch. ©NASCAR

Die Negativschlagzeilen für Kurt Busch nehmen kein Ende. Nach seinem Rauswurf bei Penske vor der Saison folgt nun eine Sperre für das Rennen in Pocono.

Kurt Busch. ©NASCARKurt Busch. ©NASCAR

Die Negativschlagzeilen für Kurt Busch nehmen kein Ende. Nach seinem Rauswurf bei Penske vor der Saison folgt nun eine Sperre für das Rennen in Pocono.

Grund für die Sperre ist ein Vorfall nach dem Nationwide-Rennen am Samstag in Dover. Darin geriet er mit Justin Allgaier aneinander. Die beiden sprachen nach dem Rennen über den Vorfall, ohne das es zu einer Auseinandersetzung kam. Alles sah nach einer ganz normalen Meinungsverschiedenheit zwischen 2 Rennfahrern aus. Doch als Kurt Busch nach dem Rennen mehrfach dazu gefragt wurde, beleidigte er einen Reporter in der Boxengasse.

«Hat es dich beeinflusst, als du mit Justin gefahren bist, dass du unter Beobachtung stehst», so die Frage von Reporter Bob Pockrass. «Es hält mich davon ab dir eine reinzuhauen, weil du so dumme Fragen stellst», antwortete Busch.

Für diesen wiederholten Wutausbruch zog in die NASCAR am Montagabend aus dem Verkehr. Busch wird das Rennen auf dem Pocono Raceway verpassen. Im letzten Jahr beschimpfte er bereits ESPN-Reporter Dr. Jerry Punch beim Saisonfinale in Homestead. Penske Racing setzte ihn danach vor die Tür.

In dieser Saison wollte er mit der Hilfe eines Sportpsychologen im Ein-Wagen-Team von Phoenix Racing zurück in die Spur finden. Bisher ganz offensichtlich mit wenig Erfolg. Der Meister von 2004 bleibt bis zum Jahresende unter Bewährung.

Dennis

Autor: Dennis

Diesen Beitrag Teilen