Bud Shootout zurück zu den Wurzeln

Die NASCAR setzt ihren Kurs „mehr Durchblick“ konsequent fort. Im nächsten Jahr sind beim Budweiser Shootout wieder alle Pole-Sieger des vorigen Jahres sowie ehemalige Sieger des Shootouts vertreten. Diese Regelung gab es bereits von 1979 bis 2008. Dann war jedoch die Biersorte Coors Light Namensgeber für die Pole Awards, was Budweiser natürlich nicht passte. Daher änderte man das Format in den letzten Jahren gleich mehrfach. In diesem Jahr waren die Top 25, plus ehemalige Daytona-Sieger qualifiziert.
Für 2013 kann man sich nun endlich wieder darauf verlassen, dass die Pole-Sieger aus diesem Jahr am Start sein werden.

Dennis

Autor: Dennis

Diesen Beitrag Teilen

Kommentieren via...

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading Facebook Comments ...